MFD-TAP13-PT-A 106045 EATON MOELLER E / A-Modul Mit Temperaturerfassung für MFD-Titan, Bereich A, 6DI (2AI),.. Vergrößern
Die Bilder sind nur orientativ. Bitte prüfen Sie das Artikelstammdatenblatt.

MFD-TAP13-PT-A 106045 EATON MOELLER E / A-Modul Mit Temperaturerfassung für MFD-Titan, Bereich A, 6DI (2AI),..

MFD-TAP13-PT-A

106045

EATON - MOELLER

Verfügbar

Schiff am heute

E / A-Modul Mit Temperaturerfassung für MFD-Titan, Bereich A, 6DI (2AI), 2l-Pt100, 4DO-Trans, 1AO

Mehr Infos


Kleinsteuerungen

easyHMI: MFD-Titan - EATON - MOELLER

easyHMI - MFD-Titan - I/O expansions - EATON - MOELLER

* Neues Produkt in der Originalverpackung mit allen Garantien und Zertifizierungen von EATON - MOELLER

MengePreis
1+$265.22
2+$258.76
3+$255.56
4+$253.90
*Dieser Preis ist pro Einheit und ist der Nettowert (ohne Steuern, falls zutreffend).

Wie es funktioniert

Wie funktioniert das?

1 Fügen Sie die Produkte Ihrer Wahl in den Warenkorb
2 Geben Sie Ihre Kontaktdaten und senden Sie Ihre Anfrage
3 Sie werden per E-Mail mit unseren Preisvorschläge mitzuteilen
4 Beenden Sie einfach Ihre Bestellung und Sie erhalten die Produkte

Es gibt verschiedene Möglichkeiten die Zahlung abzuwickeln
- Kreditkarte
- Banküberweisung
- PayPal


Verwandte Produkte

Mehr Infos



Lieferprogramm
Beschreibung
  Temperaturbereich konfigurierbar
Versorgungsspannung
  24 V DC
Eingänge
   
digital
  6
davon analog nutzbar
  2
Pt100
  2
Ausgänge
   
Transistor
  4
analog
  1
Temperaturbereiche
   
Temperaturfühler
  -40…+90 °C
0…+250 °C
0…+400 °C
verwendbar für
  MFD-CP8… ab Geräteversion 08
MFD-CP10…
Technische Daten
Allgemeines
Normen und Bestimmungen
  EN 61000-6-1/-2/-3/-4, IEC 60068-2-6, IEC 60068-2-27
Abmessungen (B x H x T)
 mm89 x 90 x 25 (eingebaut)
Gewicht
 kg0.14
Montage
  Wird in das Netzteil geschnappt.
Anschlussquerschnitte
eindrähtig
 mm20.2⁄4 (AWG 24 - 12)
feindrähtig mit Aderendhülse
 mm20.2⁄2.5 (AWG 24 - 12)
Schlitzschraubendreher
 mm3.5 x 0.6
Klimatische Umgebungsbedingungen
Betriebsumgebungstemperatur
 °C-25 - 55, Kälte nach IEC 60068-2-1, Wärme nach IEC 60068-2-2
Betauung
  Betauung durch geeignete Maßnahmen verhindern
Lagerung
 °C- 40 - 70
relative Luftfeuchte, keine Betauung (IEC/EN 60068-2-30)
 %5 - 95
Luftdruck (Betrieb)
 hPa795 - 1080
Mechanische Umgebungsbedingungen
Verschmutzungsgrad
  2
Schutzart (IEC/EN 60529, EN50178, VBG 4)
  IP20
Schwingungen (IEC/EN 60068-2-6)
 Hz 
konstante Amplitude 0.15 mm
 Hz10 - 57
konstante Beschleunigung 2 g
 Hz57 - 150
Schockfestigkeit (IEC/EN 60068-2-27) Halbsinus 15 g/11 ms
 Schocks18
Kippfallen (IEC/EN 60068-2-31)
Fallhöhemm50
freier Fall, verpackt (IEC/EN 60068-2-32)
 m1
Einbaulage
  senkrecht oder waagerecht
Elektromagnetische Verträglichkeit (EMV)
elektrostatische Entladung (IEC EN 61000-4-2, Level 3, ESD)
 kV 
Luftentladung
 kV8
Kontaktentladung
 kV6
elektromagnetische Felder (RFI), nach IEC EN 61000-4-3
 V/m10
Funkentstörung
  EN 55011 Klasse B, EN 55022 Klasse B
Burst Impulse (IEC/EN 61000-4-4, Level 3)
   
Versorgungsleitung
 kV2
Signalleitungen
 kV2
Energiereiche Impulse (Surge) (IEC/EN 61000-4-5)
 kV2 (Versorgungsleitungen symmetrisch, MFD-AC-CP8..)
energiereiche Impulse (Surge) (IEC/EN 61000-4-5, Level 2)
 kV0.5 (Versorgungsleitungen symmetrisch, MFD-CP8..)
Einströmung nach IEC/EN 61000-4-6
 V10
Isolationsfestigkeit
Bemessung der Luft- und Kriechstrecken
  EN 50178, UL 508, CSA C22.2, No. 142
Isolationsfestigkeit
  EN 50178
Spannungsversorgung
Verlustleistung
 W2
Digital-Eingänge 24 V DC
Anzahl
  6
Eingänge als Analogeingänge nutzbar
  2 (I11, I12)
Potentialtrennung
   
zur Spannungsversorgung
  nein
gegeneinander
  nein
zu den Ausgängen
  ja
zur PC-Schnittstelle, Speicherkarte, easyNet, easyLink
  ja
Bemessungsbetriebsspannung
UeV DC24
bei Zustand „0”
UeV DC< 5.0 (I1 - I4), < 8.0 (I11, I12)
bei Zustand „1”
UeV DC>15.0 (I1 - I4), > 8.0 (I11, I12)
Eingangsstrom bei Zustand „1”
   
I11, I12
 mA2.2 (bei 24 V DC)
Verzögerungszeit von „0” nach „1”
 ms 
Entprellung EIN
 ms20
Entprellung AUS
 mstyp. 0.1 (I1 - I4), typ. 0.25 (I11 - I12)
Verzögerungszeit von „1” nach „0”
 ms 
Entprellung EIN
 ms20
Entprellung AUS
 mstyp. 0.1 (I1 - I4), typ. 0.2 (I11, I12)
Leitungslänge (ungeschirmt)
 m100
Frequenzzähler
   
Anzahl
  4 (I1, I2, I3, I4)
Zählfrequenz
 kHz< 3
Impulsform
  Rechteck
Inkrementalwertzähler
   
Anzahl
  2 (I1 + I2, I3 + I4)
Zählfrequenz
 kHz 3
Impulsform
  Rechteck
Signalversatz
  90°
Schnelle Zähleingänge
   
Anzahl
  4 (I1, I2, I3, I4)
Zählfrequenz
 kHz< 3
Impulsform
  Rechteck
Leitungslänge abgeschirmt
 m< 20
Analog-Eingänge
Potentialtrennung
   
zur Spannungsversorgung
  nein
zu den Digital-Eingängen
  nein
zu den Ausgängen
  ja
zur PC-Schnittstelle, Speicherkarte, Netzwerk NET, EASY-Link
  ja
Eingangsart
  DC-Spannung
Signalbereich
 V DC0 - 10
Auflösung analog
 V0.01
Auflösung digital
 V0.01
Auflösung
 Bit10 (Wert 0 - 1023)
Eingangsimpedanz
 kΩ11.2
Genauigkeit vom Istwert
   
zwei MFD-Geräte
 %± 3
innerhalb eines Gerätes
 %± 2
Konvertierungszeit analog/digital
 msjeder CPU-Zyklus
Eingangsstrom
 mA< 1
Leitungslänge, abgeschirmt
 m< 30
Analog-Eingänge Temperaturwiderstand Pt100 oder Ni1000 Sensoren
Anzahl
  2 x Pt100 oder 2 x Ni1000 (je nach Typ)
Eingangsart Widerstand-Sensor
  Platin Sensor Pt100 nach DIN EN 60751, IEC 751: MFD-TP12-PT…
Nickel-Sensor Ni1000 nach DIN 43760: MFD-TP12-NI…
Temperaturbereiche
 °C, (°F)Pt100, Bereich A, wählbar: -40 — +90, (-40 — +194); 0 — +250 (+32 — +482); 0 — +400, (+32 — +752)
Ni1000, Bereich A, wählbar: -40 — +90, (-40 — +194); 0 — +250 (+32 — +482)
Pt100, Bereich B: -0 — +850, (+32 — +1562); -200 — +200 (-328 — +392)
Potentialtrennung
   
zur Spannungsversorgung
  nein
zu den Digital-Eingängen
  nein
zu den Ausgängen
  ja
zur PC-Schnittstelle, Speicherkarte, easyNet, easyLink
  ja
Auflösung digital, Skalierung pro Sensor
  Bei Operand IA und MD, wählbar unter Skalierung: 12 (0- 4095) Bit
Bei Operand MD, wählbar unter Skalierung: 1, 0.1 °C (1, 0.1 °F)
Messwertauflösung analog/digital
 Bitin Abhängigkeit von der Skalierung
Messstrom
 mA< 1.6
Zerstörungsgrenze (für den Fall eines Verdrahtungsfehlers)
  Anlegen externer Spannung
Messprinzip
  Zweileiter oder Dreileiter pro Sensor wählbar mittels Anschluss des Sensors
Genauigkeit (ohne EMV Störungseinflüsse)
 %zwei MFD-Geräte untereinander: Typisch 1; maximal 1.6 (Pt), 1.2 (Ni)
Pt100-Sensor (Offsetfehler, Linearitätsfehler, Wiederholgenauigkeit, Temperaturfehler des Geräts inbegriffen): ± 0.8 vom Messbereich
Ni1000-Sensor (Offsetfehler, Linearitätsfehler, Wiederholgenauigkeit, Temperaturfehler des Geräts inbegriffen): ± 0.8 vom Messbereich
Konvertierungszeit analog/digital
 msohne Abtastzeiteinstellung, wählbar pro Sensor: 200
mit Abtastzeit (einstellbar), wählbar pro Sensor: 200 - 65535
zusätzliche Messhilfen
  Filterung (Software), Glättung des analogen Eingangssignals (Pt1 Verhalten), nur bei eingestellter Abtastzeit wählbar pro Sensor: ja
Filter zur Unterdrückung von bestimmten Frequenzen und deren ganzzahligen Vielfachen: 50, 60, 250, 500 Hz
Diagnose
  Baugruppendiagnose: ja
Drahtbruchdiagnose pro Sensor: ja
Leitungsbruchdiagnose pro Sensor: ja
untere Messbereichgrenze Sensor unterschritten: ja
obere Messbereichgrenze Sensor überschritten: ja
Leitungslänge, abgeschirmt
 m< 10
Relaisausgänge
Potentialtrennung
   
zur Spannungsversorgung
  ja
Transistorausgänge
Anzahl
  4
Bemessungsbetriebsspannung
UeV DC24
zulässiger Bereich
UeV DC20.4 - 28.8
Versorgungsstrom
   
bei Zustand „0”
typ.⁄max.mA18/32
bei Zustand „1”
typ.⁄max.mA24 /44
Verpolungsschutz
  ja (Achtung: Wird bei verpolter Versorgungsspannung 0V bzw. GND an die Ausgänge gelegt, entsteht Kurzschluss)
Potentialtrennung
   
Potentialtrennung zur Spannungsversorgung, Eingänge
  ja
zu den Eingängen
  ja
zur PC-Schnittstelle, Speicherkarte, easyNet, easyLink
  ja
Bemessungsbetriebsstrom bei Zustand „1” DC pro Kanal
IeAmax. 0.5
Lampenlast ohne Rv pro Kanal
 W5 (Q1 - Q4)
Reststrom bei Zustand „0” pro Kanal
 mA< 0.1
max. Ausgangsspannung
   
bei Zustand „0” bei externer Last < 10 MΩ
 V2,5
bei Zustand „1” bei Ie = 0.5 A
 VU = Ue -1 V
Kurzschlussschutz
  thermisch (Q1 - Q4), (Auswertung erfolgt mit Diagnose-Eingang I16)
Kurzschlussauslösestrom für Ra 10 mΩ
 A0.7 Ie 2 pro Ausgang
gesamter Kurzschlussstrom
 A8
Spitzenkurzschlussstrom
 A16
thermische Abschaltung
  ja
max. Schaltfrequenz bei konstanter ohmscher Belastung
 Schaltspiele/h40000
Parallelschaltbarkeit der Ausgänge
   
bei ohmscher Belastung, induktiver Belastung mit externer Schutzbeschaltung, Kombination innerhalb einer Gruppe
  Gruppe 1: Q1 bis Q4
Anzahl der Ausgänge
max. 4
gesamter Maximalstrom
 A2 (Achtung! Ausgänge müssen gleichzeitig und von gleicher Zeitlänge angesteuert werden.)
Induktive Belastung nach EN 60947-5-1
   
ohne äußere Schutzbeschaltung
   
T0.95 = 1 ms, R = 48 Ω, L = 16 mH
   
Gleichzeitigkeitsfaktor
 g0.25
Einschaltdauer
 % ED100
max. Schaltfrequenz f = 0.5 Hz (max. ED = 50 %)
 Schaltspiele1500
DC-13, T0.95 = 72 ms, R = 48 Ω, L = 1.15 H
   
Gleichzeitigkeitsfaktor
 g0.25
Einschaltdauer
 % ED100
max. Schaltfrequenz f = 0.5 Hz (max. ED = 50 %)
 Schaltspiele1500
T0.95 = 15 ms, R = 48 Ω, L = 0.24 H
   
Gleichzeitigkeitsfaktor
 g0.25
Einschaltdauer
 % ED100
max. Schaltfrequenz f = 0.5 Hz (max. ED = 50 %)
 Schaltspiele1500
mit äußerer Schutzbeschaltung
   
Gleichzeitigkeitsfaktor
 g1
Einschaltdauer
 % ED100
max. Schaltfrequenz, max. Einschaltdauer
 SchaltspieleIn Abhängigkeit von der Schutzbeschaltung
Analog-Ausgänge
Anzahl
  1
Potentialtrennung
   
zur Spannungsversorgung
  nein
zu den Digital-Eingängen
  nein
zu den Digital-Ausgängen
  ja
zur PC-Schnittstelle, Speicherkarte, Netzwerk NET, EASY-Link
  ja
Ausgangsart
  DC-Spannung
Signalbereich
 V DC0 - 10
Ausgangsstrom maxim.
 A0.01
Bürdenwiderstand
  1 kΩ
Überlast- und Kurzschlussschutz
  ja
Auflösung analog
 V DC0.01
Auflösung digital
 Bit12 (Wert 0 - 4095) bei QA01, MD
Einschwingzeit
 µs100
Genauigkeit
   
-25 °C - 55 °C
 %2
25°C
 %1
Konvertierungszeit
  jeder CPU-Zyklus
Punkt-zu-Punkt-Verbindung
Potentialtrennung
   
zur Spannungsversorgung
  ja
Daten für Bauartnachweis nach IEC/EN 61439
Technische Daten für Bauartnachweis
   
Bemessungsstrom zur Verlustleistungsangabe
InA0
Verlustleistung pro Pol, stromabhängig
PvidW0
Verlustleistung des Betriebsmittels, stromabhängig
PvidW0
Verlustleistung statisch, stromunabhängig
PvsW2
Verlustleistungsabgabevermögen
PveW0
Betriebsumgebungstemperatur min.
 °C-25
Betriebsumgebungstemperatur max.
 °C55
Bauartnachweis IEC/EN 61439
   
10.2 Festigkeit von Werkstoffen und Teilen
   
10.2.2 Korrosionsbeständigkeit
  Anforderungen der Produktnorm sind erfüllt.
10.2.3.1 Wärmebeständigkeit von Umhüllung
  Anforderungen der Produktnorm sind erfüllt.
10.2.3.2 Widerstandsfähigkeit Isolierstoffe gewöhnliche Wärme
  Anforderungen der Produktnorm sind erfüllt.
10.2.3.3 Widerstandsfähigkeit Isolierstoffe außergewöhnliche Wärme
  Anforderungen der Produktnorm sind erfüllt.
10.2.4 Beständigkeit gegen UV-Strahlung
  Anforderungen der Produktnorm sind erfüllt.
10.2.5 Anheben
  Nicht zutreffend, da die gesamte Schaltanlage bewertet werden muss.
10.2.6 Schlagprüfung
  Nicht zutreffend, da die gesamte Schaltanlage bewertet werden muss.
10.2.7 Aufschriften
  Anforderungen der Produktnorm sind erfüllt.
10.3 Schutzart von Umhüllungen
  Anforderungen der Produktnorm sind erfüllt.
10.4 Luft- und Kriechstrecken
  Anforderungen der Produktnorm sind erfüllt.
10.5 Schutz gegen elektrischen Schlag
  Nicht zutreffend, da die gesamte Schaltanlage bewertet werden muss.
10.6 Einbau von Betriebsmitteln
  Nicht zutreffend, da die gesamte Schaltanlage bewertet werden muss.
10.7 Innere Stromkreise und Verbindungen
  Liegt in der Verantwortung des Schaltanlagenbauers.
10.8 Anschlüsse für von außen eingeführte Leiter
  Liegt in der Verantwortung des Schaltanlagenbauers.
10.9 Isolationseigenschaften
   
10.9.2 Betriebsfrequente Spannungsfestigkeit
  Liegt in der Verantwortung des Schaltanlagenbauers.
10.9.3 Stoßspannungsfestigkeit
  Liegt in der Verantwortung des Schaltanlagenbauers.
10.9.4 Prüfung von Umhüllungen aus Isolierstoff
  Liegt in der Verantwortung des Schaltanlagenbauers.
10.10 Erwärmung
  Erwärmungsberechnung liegt in der Verantwortung des Schaltanlagenbauers. Eaton liefert die Daten zur Verlustleistung der Geräte.
10.11 Kurzschlussfestigkeit
  Liegt in der Verantwortung des Schaltanlagenbauers.
10.12 Elektromagnetische Verträglichkeit
  Liegt in der Verantwortung des Schaltanlagenbauers.
10.13 Mechanische Funktion
  Für das Gerät sind die Anforderungen erfüllt, sofern Angaben der Montageanweisung (IL) beachtet werden.
Approbationen
Produktnom  IEC/EN see Technical Data; UL 508; CSA C22.2 No. 142-M1987; CSA C22.2 No. 213-M1987; CE marking
UL Datei Nr.  E135462
UL Category Control Nr.  NRAQ
CSA Datei Nr.  012528
CSA Klasse Nr.  2252-01 + 2258-02
Nordamerika Zertifizierung  UL listed, CSA certified
Degree of Protection  IEC: IP20, UL/CSA Type: -
Abmessungen
CAD-Daten
Weitere Produktinformationen (Verlinkungen)
IL05013020Z (AWA2528-2339) MFD-Titan Temperaturbaugruppe
 
MN05002001Z (AWB2528-1480) Multi-Funktions-Display MFD-Titan
 
 

Datasheet - PDF

Bewertungen (0)

Es gibt keine Produktbewertungenvor.

Bewertung abgeben
Formular verstecken
Wertung:
Name:
E-Mail :
Betreff:
Text:
  Captcha
  Bewertung abgeben
Sie verwirrt?

Wenn Sie Fragen Kauf haben, können Sie die folgenden Links oder E-Mail

Bitte warten





* Pflichtfelder

oder