F3SJ-B1505P25 356742 F3SB0018H OMRON Sicherheitsprodukt, Klasse IV Grund Hand 1505mm Serielle Verbindung Vergrößern
Die Bilder sind nur orientativ. Bitte prüfen Sie das Artikelstammdatenblatt.

F3SJ-B1505P25 356742 F3SB0018H OMRON Sicherheitsprodukt, Klasse IV Grund Hand 1505mm Serielle Verbindung

F3SJ-B1505P25

356742

F3SB0018H

OMRON

Verfügbar

Schiff am heute

Sicherheitsprodukt, Klasse IV Grund Hand 1505mm Serielle Verbindung

Mehr Infos


Lichtgitter Bereichssensoren

Sicherheitsbarrieren F3SJ-A und MS

* Neues Produkt in der Originalverpackung mit allen Garantien und Zertifizierungen von OMRON

*Dieser Preis ist pro Einheit und ist der Nettowert (ohne Steuern, falls zutreffend).

Verwandte Produkte

Mehr Infos



F3SJ-B Sicherheitslichtgitter Typ 4
Basisausführung mit einer Kombination aus Leistung und Funktionalität
Die F3SJ-B-Familie ist ein Sicherheitslichtgitter Typ 4 mit einer optischen Auflösung von 25 mm. Es ermöglicht eine Schutzfeldbreite von bis zu 7 m und eine
Schutzfeldhöhe von bis zu 2065 mm ohne Totzone.
• Schutzfeldhöhe = Sensorhöhe
• Einfacher Handschutz
• Muting-Funktion möglich
• Reihenschaltung von bis zu drei Sätzen
• Typ 4-Sensor gemäß EN 61496-1 und bis zu PLe gemäß EN ISO 13849
Bestellinformationen
Anwendung Kleinstes erkennbares
Objekt:
Strahlabstand Schutzfeldbreite Schutzfeldhöhe (mm) Bestellbezeichnung
Handschutz Durchmesser 25 mm 20 mm 0,2 bis 7 m 185 bis 2065 F3SJ-B P25
Anzahl der Lichtstrahlen Schutzfeldhöhe (mm)*1
Bestellbezeichnung
8 185 F3SJ-B0185P25
10 225 F3SJ-B0225P25
14 305 F3SJ-B0305P25
18 385 F3SJ-B0385P25
22 465 F3SJ-B0465P25
26 545 F3SJ-B0545P25
30 625 F3SJ-B0625P25
34 705 F3SJ-B0705P25
38 785 F3SJ-B0785P25
42 865 F3SJ-B0865P25
46 945 F3SJ-B0945P25
50 1025 F3SJ-B1025P25
54 1105 F3SJ-B1105P25
58 1185 F3SJ-B1185P25
62 1265 F3SJ-B1265P25
66 1345 F3SJ-B1345P25
70 1425 F3SJ-B1425P25
74 1505 F3SJ-B1505P25
78 1585 F3SJ-B1585P25
82 1665 F3SJ-B1665P25
86 1745 F3SJ-B1745P25
90 1825 F3SJ-B1825P25
94 1905 F3SJ-B1905P25
98 1985 F3SJ-B1985P25
102 2065 F3SJ-B2065P25
*1 Schutzfeldhöhe (mm) = Sensor-Gesamtlänge
470
F3SJ-B Sicherheitslichtgitter Typ 4
Zubehör (gesondert zu bestellen)
Sensormontagewinkel
Ansicht Technische Daten Anwendung Anmerkungen Bestellbezeichnung
Oberer/unterer Winkel Oberer/unterer Winkel für F3SJ-E/B 2 für einen Sender,
2 für einen Empfänger, insgesamt 4 pro Satz
F39-LJB1
Mittelbefestigungs- Montagewinkel
Zur Verwendung in Kombination mit oberem/unterem Winkel für F3SJ-E/B
Kann als Winkel zur freistehenden Montage verwendet werden.
1 Satz mit 2 Stück F39-LJB2*1 *2
Schnellmontagewinkel Schnellmontagewinkel für F3SJ-E/B
Unterstützt M6-Gleitmutter für Aluminiumrahmen. Schnellmontagewinkel für F3SJ-E/B
Unterstützt M8-Gleitmutter für Aluminiumrahmen.
1 Satz mit 2 Stück F39-LJB3-M6*1
F39-LJB3-M8*2
M6-
Winkel zur Montage eines Zwischenwinkels am Aluminiumrahmen
Innensechskantschrau- F39-LJB3-M6K*1
Schnellmontagewinkel mit einer einzigen Berührung. M8-
Schnellmontagewinkel
ben (M6 × 10) sind im Lieferumfang
enthalten.
Innensechskantschrau- F39-LJB3-M8K*2
ben (M8 × 14) sind im Lieferumfang
enthalten.
Kompatibel mit
Montagewinkel
Montagewinkel, der beim Ersetzen bestehender
Bereichserfassungssensoren
(F3SJ-A oder F3SN) durch das Modell F3SJ-E/B verwendet wird.
2 für einen Sender,
2 für einen Empfänger, insgesamt 4 pro Satz
F39-LJB4
Kontaktmontagewinkel Winkel für engen Kontakt der Rückseite des Sensors. 2 für einen Sender,
2 für einen Empfänger, insgesamt 4 pro Satz
F39-LJB5
*1 Die Kombination von F39-LJB2 und F39-LJB3-M6K ergibt F39-LJB3-M6.
*2 Die Kombination von F39-LJB2 und F39-LJB3-M8K ergibt F39-LJB3-M8.
Laserpointer
Ansicht Beschreibung Bestellbezeichnung
Laserausrichthilfe für F3SJ F39-PTJ
471
F3SJ-B Sicherheitslichtgitter Typ 4
Technische Daten
Produktbezeichnung F3SJ-B
P25
Sensortyp Sicherheitslichtgitter Typ 4
Einstellwerkzeug-Verbindung*1
Parametereinstellungen: Nicht verfügbar
Steuerungskategorie Sicherheitsanforderungen von Kategorie 4, 3, 2, 1 oder B Kleinstes erkennbares Objekt: Lichtundurchlässige Objekte mit 25 mm Durchmesser Stahlabstand (P) 20 mm
Anzahl der Strahlen (n) 8 bis 102
Schutzfeldhöhe (PH) 185 bis 2065 mm
Linsendurchmesser Durchmesser 5 mm
Schutzfeldbreite*2
Ansprechzeit
(bei stabilem Lichteinfall)
0,2 bis 7 m
EIN nach AUS max. 15 ms (Ansprechzeit bei einzeln angeschlossenem Satz und Reihenschaltung von 2 oder 3 Sätzen)
AUS nach EIN max. 70 ms (Ansprechzeit bei einzeln angeschlossenem Satz und Reihenschaltung von 2 oder 3 Sätzen)
Verzögerung bei Einschalten der
Spannungsversorgung
max. 2 s
Versorgungsspannung (Vs) SELV/PELV 24 V DC ±20 % (max. 10 % Restwelligkeit s-s)
Stromaufnahme (ohne Last) Sender: bis zu 22 Strahlen: max. 52 mA, 26 bis 42 Strahlen: max. 68 mA, 46 bis 62 Strahlen: max. 75 mA,
66 bis 82 Strahlen: max. 88 mA, 86 bis 102 Strahlen: max. 101 mA
Empfänger: bis zu 22 Strahlen: max. 45 mA, 26 bis 42 Strahlen: max. 50 mA, 46 bis 62 Strahlen: max. 56 mA,
66 bis 82 Strahlen: max. 61 mA, 86 bis 102 Strahlen: max. 67 mA
Lichtquelle (emittierte Wellenlänge) Infrarot-LED (870 nm)
Effektiver Öffnungswinkel Basierend auf IEC 61496-2. Max. ±2,5° sowohl für Sender als auch Empfänger, wenn der Abstand mindestens 3 m beträgt.
Sicherheitsausgänge (OSSD) Zwei PNP-Transistorausgänge, Laststrom max. 200 mA, Restspannung max. 2 V (ausgenommen Spannungsabfall aufgrund von Kabelverlängerung), Leckstrom max. 1 mA, Induktivität der Last max. 2,2 H*3, maximale Kapazitätslast 1 F*4
Hilfsausgang 1 Ein PNP-Transistorausgang, Laststrom max. 100 mA, Restspannung max. 2 V (ausgenommen Spannungsabfall aufgrund von Kabelverlängerung), Leckstrom max.
1 mA
Ausgangsbetriebsart Sicherheitsausgang: EIN bei nicht unterbrochenem Lichtgitter
Hilfsausgang:
– Invertierte Ausgabe des Sicherheitsausgangs bei einem Basissystem
– EIN bei Muting/Override in einem Muting-System
Eingangsspannung Einschaltspannung: Vs-3 V bis Vs, AUS-Spannung: 0 V bis 1/2 Vs oder offen*5
Funktion gegen gegenseitige
Beeinflussung
Algorithmus zur Verhinderung gegenseitiger Beeinflussung verhindert Störung in bis zu drei Sätzen.
Reihenschaltung Zeitlich verteilte Abstrahlung mithilfe der Reihenschaltung
Anzahl der Verbindungen: bis zu 3 Sätze (nur zwischen F3SJ-Bs). Andere Modelle können nicht angeschlossen werden. Gesamtanzahl der Strahlen: bis zu 192 Strahlen
Maximal zulässige Kabellänge für 2 Sätze: 7 m
Testfunktion Selbsttest (nach Einschalten und bei Leistungsverteilung) Externer Test (Stopp des Sendebetriebs mittels Testeingang)
Sicherheitsfunktionen Anlaufsperre (Basissystem)
Externe Relaisüberwachung (Basissystem) Muting (Muting-System)
Override (Muting-System)
Anschlussart Steckverbinder (M12, 8-polig)
Schutzschaltungen Verpolungsschutz und kurzschlussfester Ausgang
Umgebungstemperatur Betrieb: –10 bis 55 °C (ohne Vereisung), Lagerung: –25 bis 70 °C
Luftfeuchtigkeit Betrieb: 35 bis 85 % (ohne Kondensation), Lagerung: 35 bis 95 % relative Luftfeuchte
Fremdlichtunempfindlichkeit Glühlampe: max. 3000 lx Sonnenlicht: max. 10000 lx
Isolationswiderstand min. 20 M (bei 500 V DC) Isolationsprüfspannung 1000 V AC, 50/60 Hz für eine Minute Schutzart IP65 (IEC 60529)
Vibrationsfestigkeit Fehlfunktion: 10 bis 55 Hz, 0,7-mm-Mehrfachamplitude, jeweils 20 Durchläufe in X-, Y- und Z-Richtung
Stoßfestigkeit Fehlfunktion: 100 m/s2, 1000 Mal jeweils in X-, Y- und Z-Richtung
Verschmutzungsgrad Verschmutzungsgrad 3 (IEC 60664-1)
Spannungsversorgungskabel Anschlussart: Anschlusskabel mit Steckverbinder, Kabellänge 0,3 m, Steckverbinderausführung (M12, 8-polig), Steckverbinder: entspricht IP67 (in angeschlossenem Zustand)
Anzahl Drähte: 8
Kabeldurchmesser: Durchmesser 6 mm
Zulässiger Biegeradius: 5 mm
Verlängerungskabel max. 30 m
Material Gehäuse: Aluminium
Kappe: ABS-Kunstharz, PBT
Optische Abdeckung: PMMA-Harz (Acryl) Kabel: Ölbeständiges PVC
Gewicht (verpackt) Gewicht (g) = (Schutzfeldhöhe) × 2,7 + 500
Zubehör Prüfstab, Technisches Handbuch, Bedienerhandbuch (CD-ROM)*6
Normen IEC 61496-1, EN 61496-1 UL 61496-1, Typ 4 ESPE (Electro-Sensitive Protective Equipment = Berührungslos wirkende Schutzeinrichtung)
IEC 61496-2, CLC/TS 61496-2, UL 61496-2, Typ 4 AOPD (Active Opto-electronic Protective Devices = Optoelektronische Schutzeinrichtungen) IEC 61508-1 bis -3, EN 61508-1 bis -3 SIL3
IEC 13849-1: 2006, EN ISO 13849-1: 2008 (PLe, Kat. 4)
UL 508, UL 1998, CAN/CSA C22.2 Nr. 14, CAN/CSA C22.2 Nr. 0.8
*1 Verwenden Sie nicht die Support-Software und die Handkonsole für F3SJ-B. Der Betrieb kann nicht garantiert werden.
*2 Die Verwendung der Spritzschutzabdeckungen führt zu einer Reduktion der Schutzfeldbreite von maximal 10 %.
*3 Die Induktivität der Last ist der Maximalwert bei häufiger Schaltung des Sicherheitsausgangs auf EIN und AUS. Wenn Sie den Sicherheitsausgang bei höchstens 4 Hz nutzen, wird die verwendbare Lastinduktivität größer.
*4 Diese Werte sind beim Anschließen von Elementen, einschließlich kapazitiven Lasten wie einem Kondensator, zu berücksichtigen.
*5 Die Versorgungsspannung Vs steht für einen Spannungswert in Ihrer Betriebsumgebung.
*6 Montagewinkel sind separat zu bestellen.
472
F3SJ-B Sicherheitslichtgitter Typ 4
Anschlüsse
Grundlegender Verdrahtungsplan
Verdrahtung bei Modus mit manueller Rücksetzung, externer Relaisüberwachung (F3SJ-B _P25) (PNP-Ausgang)
F39-JD A-L
(Grau) Datenleitung (+) (Rosa) Datenleitung (–)
F39-JD A-D
S1 S2
KM1
KM2
K1 KM1 KM2
24 V DC Spannungs-
versorgung
0 V
S1 : Externer Testtaster (Wird der Taster nicht benötigt, an 0 V anschließen.) S2 : Schalter zum Zurücksetzen von Anlauf-/Wiederanlaufsperre
KM1, KM2 : Sicherheitsrelais mit zwangsgeführten Kontakten (G7SA) oder Schütz
K1 : Last oder SPS usw. (zur Überwachung)
473

Datasheet - PDF

Bewertungen (0)

Es gibt keine Produktbewertungenvor.

Bewertung abgeben
Formular verstecken
Wertung:
Name:
E-Mail :
Betreff:
Text:
  Captcha
  Bewertung abgeben

Aktuelle Bewertungen unserer Kunden

Alle Bewertungen wir von den Einzelteilen erhalten wir anbieten, sind real und verifiziert. Eine kleine Geste, aber sehr wertvoll. Also danke für die Minute, die Sie in, dass Sie uns Ihre Meinung und Bewertung von Produkten ausgeben, weil es mir hilft, weiter zu verbessern und noch mehr Servicequalität zu bieten.